Tagebuch Hermann Bornemann, 5.8.1914

bornemann1[Seite 2]
Herford, den 5. August 1914
Nachdem ich von den Meinen Abschied genommen, brachte mich Gustav Wiglinghaus nach der Bahn. 10 Uhr 27 fuhr ich mit Herrn Friese, Stuckmeier, Schwarze, Weingarten ab nach Detmold. Mächtiges Gedränge ist auf den Bahnhöfen. Einige Züge mit Truppen rollen vorüber, Richtung Cöln, alles singt und ist guter Dinge. Im Detmold meldeten wir uns in der Kaserne um 12 Uhr. Nachdem alles verlesen, marschierten wir zum Restaurant ‚Preußischer Hoft‘, wo wir im Saal eingekleidet wurden. Ich hatte allerlei Schwierigkeiten, Rock und Hose passend zu bekommen. Eine Reithose fand ich nicht für mich, begnügte mich mit einer Tuchhose. Auch war keine Mütze für mich vorhanden und trug ich erst einen Helm, der mir passte. Mein Truppenteil ist die Reserve Fuhrpark Kol[onne] 20 des Train-Btl. [Transport-Bataillon]  7 beim 7. Reserve A.K. [Armeekorps]. K[omman]d[eu]r  ist Lt. [Leutnant] Puwelle, außerdem noch Lt. Henrici, ein Husaren-Offizier und Lt. Meier zu Hartlage. Abends war Löhnungsappell; bekommen 13,00 M[ar]k. Wir sind ca. 20 Untffz. [Unteroffiziere] in der Kol[onne]. Mein Quartiert war in Spork Nr. 50 bei Bunte, Tischlerm[ei]ster. Ein Herr Homann aus Herford lag mit mir im Quartier. Dieses [… Papierfehler …] liebe Leute. Nur das Bett wurde für uns beide ziemlich [Seite 3] knapp, sodaß wir es vorzogen, abwechselnd immer einer auf dem Stuhl zu nicken. Die Bettstatt war für zwei Leute in unserer Körperfülle nicht berechnet.

Quelle: Tagebuch von Hermann Bornemann (Herford). Privatbesitz. Leihgabe an das Gemeindearchiv Herzebrock-Clarholz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s