Das Rettungshaus Schildesche im Ersten Weltkrieg

Birkenhof_um_1930

Der Birkenhof als Schule für die Kinder des „Rettungshauses Schildesche“. In der Mitte des Gebäudes befand sich ein gewölbter Durchgang zum Betsaal. Rechts davon war an der Hausfront eine Inschrift angebracht: „Mit Gott thu‘ Alles fangen an, Dann wirst du Glück und Segen han. Des Menschen Fleiss gar nichts gelingt, Wenn Gott nicht seinen Segen bringt.“

Das 1852 in Schildesche bei Bielefeld gegründete „Rettungshaus Schildesche“ war eine evangelische Fürsorgeerziehungsanstalt, in der 1914 etwa 200 Kinder und Jugendliche lebten. Seit 1875 führte der jeweilige Anstaltsleiter eine Chronik, in der über die wesentlichen Ereignisse des Jahres berichtet wurde.

Die „Kriegschronik“ der Jahre 1914 bis 1918 stammt aus der Feder von Pastor Paul Bellingrodt (1875-1951), der die Anstalt von 1912 bis 1923 leitete. 1916 ergänzte er seine Aufzeichnungen mit drei Zeitungsausschnitten (Todesanzeigen und Spendenaufruf).

Am 31. Dezember 1923 schloss er seine Eintragungen in das Chronikbuch mit einer Liste der im Ersten Weltkrieg gefallenen Zöglinge. Der jüngste der dort aufgeführten jungen Männer war Albert Liebig (1898-1916). Der Sohn eines Fabrikarbeiters aus dem westfälischen Gronau war 1910 im Alter von 11 Jahren in das Schildescher Rettungshaus gekommen. Wenige Wochen nach seinem 16. Geburtstag im Oktober 1914 entwich er aus der Erziehungsanstalt und trat als Freiwilliger beim Militär ein. 1916 fiel er vor Verdun.

Die Chronik ist von 1875 bis 1931 handschriftlich geführt worden. Die Transkription aus den Kriegsjahren umfasst nur Eintragungen, die sich auf die Kriegsereignisse beziehen.

(Bärbel Thau, Archiv des Ev. Johanneswerks Bielefeld)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s