Aufruf zur Pflege der deutschen Sprache


Fremdwoerter

Aufruf und Wortliste des Allgemeinen Deutschen Sprachvereins, ca. 1914/15: „Wer eine Anzeige aufgeben will, wird gebeten, zur Pflege der deutschen Sprache Fremdwörter durch deutsche Ausdrücke zu ersetzen“. Die Liste mit Beispielen führt vor allem Wortentlehnungen aus dem Französischen an, also aus der Sprache des Kriegsgegners.

Der Allgemeine Deutsche Sprachverein (ADSV) wurde 1885 in Braunschweig gegründet. Der ADSV verschrieb sich der Bekämpfung von Fremdwörtern im Wortschatz der deutschen Sprache.

Signatur: LkA EKvW 4.256 Nr. 415

Aus dem Kriegstagebuch von Pfarrer Hartmann (Rödinghausen), 6.1.1915

Der Krieg schädigt die Mission 1) direkt durch Abscheidung der Missionshäuser von ihren Gebieten & Stillegung ihrer Arbeit 2) durch das die Heiden schwer schädigende Beispiel eines Krieges christl[ichen] Völker 3) durch die Entfachung des Völkerhasses 4) durch [?].
Auf dem Rückweg von der Kirche erlebte ich das erhabene Schauspiel eines Bittgottesdienstes im kath[olischen] Dom. Kopf an Kopf standen die Männer bis in den Vorraum & beteten andächtig mit. Das ‚HErr erbarm dich‘ stets mitsprechend. Mächtig erscholl zu Zeiten der kurze Gemeindegesang. Es war ergreifend. HErr erbarm dich.

Aus dem Kriegstagebuch von Pfarrer Ernst Hartmann, Kirchengemeinde Rödinghausen, S. 34/06.01.1915

Signatur: LkA EKvW Best. 4.31 Abt. B HS 2 (Quelle); LkA EKvW W 15193 (Transkription)