Aus dem Kriegstagebuch von Pfarrer Hartmann (Rödinghausen), 2.2.1915

Lichtweiß, hell und klar. Gott gebe ein gutes Kornjahr! Endlich in Reichsboten ein Aufsatz gegen Bierbrauen & Branntweinbrennen. Es empört auch, daß den Landwirten das Futter für ihr Vieh genommen werden muß und und zugleich noch zahllose Hektoliter Gerste und Korn verbrannt & verbraut werden dürfen. Vom Kriegsschauplatz nichts Neues. Wo ist die Zeit da täglich herrliche Siegesnachrichten eintrafen?! Doch rüsten sich zahlreiche Regimenter zum Ausrücken.

Aus dem Kriegstagebuch von Pfarrer Ernst Hartmann, Kirchengemeinde Rödinghausen, S.38/02.02.1915

Signatur: LkA EKvW Best. 4.31 Abt. B HS 2 (Quelle); LkA EKvW W 15193 (Transkription)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s