Herforder Kreisblatt zur Nagelung eines Eisernen Kreuzes, 4. August 1915

HK 04 08 1915 Nagelkreuz 2 kor

Artikel aus dem Herforder Kreisblatt zur Nagelung, 4. August 1915

Transkription:

Herford, 3. Aug[ust] Ein „Eisernes Kreuz“ zum
Besten der Fürsorge für die erblindeten Krieger des Land-
heeres und der Flotte. Im Garten des Bürgervereins
wurde gestern in feierlicher Weise ein großes, vom hiesigen
Garnisonskommando gestiftetes Kreuz, das die Form des
Eisernen Kreuzes hat, geweiht und seiner Bestimmung über-
geben. Es soll zum Besten der Fürsorge für unsere er-
blindeten Krieger dienen. Zu diesem Zwecke wird es jeden
Tag von vormittags 9-12 und nachmittags von 3-7 Uhr
Allen Freunden der guten Sache zugänglich gemacht sein,
damit jeder, der ein Scherflein für unsere erblindeten Krie-
ger stiften will, gegen Zahlung von 50 Pf[enni]g. einen eisernen
Nagel in dieses Kreuz schlagen kann. Auf diese Weise soll
das Kreuz allmählich zu einem „eisernen“ werden und dann
als Erinnerung an die Kriegszeit in die Obhut der Stadt
Übergehen. Über die erhebende Weihe dieses Kreuzes
berichten wir ausführlich in der nächsten Nummer des
„Herforder Kreisblattes“.

Signatur: Kommunalarchiv Herford, Zeitungssammlung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s